Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
< Nachschlagen < Themenportale < Geschichte < Epochen < Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts
In Lua-Fehler: Der Prozess konnte nicht erstellt werden: proc_open(/dev/null): failed to open stream: Operation not permitted Artikeln:
Portal Geschichte des 20. Jahrhunderts

Die Ausgangslage zum kurzen 20. Jahrhundert
Das 19. Jahrhundert hatte sein Epochenende im sogenannten „Langen 19. Jahrhundert“ bis zum Ersten Weltkrieg. In der Zeit hatte das Gedankengut der Französischen Revolution viel bewirkt und Napoleon Bonaparte die politische Landkarte Europas völlig umgestaltet. Die Industrialisierung und die kapitalistische Wirtschaftsweise hatte begonnen. Gewerkschaften, die Sozialdemokratie, sowie Sozialversicherungen und Massenmedien hatten ihre Anfänge. Die Mobilität war durch Eisenbahn und Kraftfahrzeuge im Aufbruch. Die Regierungssysteme waren sehr konservativ und die jeweiligen Nationalgefühle wurden infolge des Machtstrebens der Großmächte instrumentalisiert. Durch den gefährlichen Imperialismus entstanden die ersten Ansätze der internationalen Friedensbewegung.

Kurze Einleitung
Das 20. Jahrhundert wird auch als das „kurze Jahrhundert“ (1914–1989) bezeichnet. Darin war der Erste Weltkrieg die „Urkatastrophe“ der 113 Kriege. Es gab 22 Friedensschlüsse, drei Kapitulationen, 11 Waffenstillstandsabkommen, fünf Abkommen zur Verhinderung von Kriegen. Einige Monarchien wurden aufgelöst und neue Staaten entstanden. Nach den Goldenen Zwanzigern hatte die Weltwirtschaftskrise eine große Arbeitslosigkeit und Armut zur Folge. Wegen der Schwäche des Völkerbundes entstanden Totalitäre Ideologien, worauf der Zweite Weltkrieg, Holocaust und große Vertreibungen folgten. Die Atombombenabwürfe hatten eine verheerende Wirkung. Die Interessengegensätze der Supermächte erzeugten den Kalten Krieg durch den sog. Eisernen Vorhang zwischen Ost- und Westeuropa. Die großen Kriegsfolgen bewirkten europäische Einigungsbewegungen und dadurch die Montanunion. Der Europarat, ein EGMR, die NATO und die EWG wurden bis zur EU verwirklicht. Erst die Montagsdemonstrationen 1989–90 konnten endgültig die Öffnung nach Osteuropa bewirken. Die Arbeits-Verdichtung der Automatisierung durch Elektronik und Computer veränderten die Arbeitswelt, sowie die schnelle Information die Massenmedien.
ausführlich lesen

Siehe auch:

Kategorie: 20. Jahrhundert
Bücher: 20. Jahrhundert.
Aktuelles Thema

Vorlage:Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts/Artikel des Monats

Portale und Artikel Übersicht

Vorlage:Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts/Übersicht

Mitmachen

Das WikiProjekt 20. Jahrhundert betreut die Artikel in diesem Themengebiet – neue Autoren sind immer herzlich willkommen. Bitte trage dich hier ein.

Artikel bewerten

Vorlage:Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts/Bewerten bearbeiten

Fehlende Artikel

Vorlage:Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts/Fehlende Artikel bearbeiten

Neue Artikel

Vorlage:Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts/Neue Artikel bearbeiten

Ausgewählte Biographien

Vorlage:Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts/Biographien bearbeiten

Vorlage:Portal:Geschichte des 20. Jahrhunderts/Geschichte bearbeiten

Datei:Portal.svg Was sind Portale? | weitere Portale unter Wikipedia nach Themen
Qualitätsprädikat: Datei:Qsicon informativ.svg informative Portale alphabetisch und nach Themen